Highway Patrols: Unsere Special Services für Issues-Manager,
Kommunikations-Mix-Entscheider und Markenverantwortliche!
Framing Issues

Themen der externen und internen Unternehmenskommunikation erfolgreich zu lancieren und zu führen ist ein Balance-Akt.

 

Lebenswelten und damit Wahrnehmungen eines Themas driften häufig auseinander. Mediale Beschleunigungen erzeugen Brüche und Widersprüche. Stakeholders leisten das ihre, um Themen aus Bahnen zu lenken. Schnell werden in Social Media Gegenpositionen gepostet. Framing ist ein Forschungs-Tool, das heterogene Interpretationsmuster zu einem Thema identifiziert, Risiken und Potenziale in der Kommunikation aufzeigt und Wege, wie man divergierende Teilperspektiven und Konfliktlinien glaubwürdig integriert bzw. überwindet. Es werden verschiedene Schemata der Entstehung von Bedeutung und Sinn identifiziert und Wege der Sinngebung und des Story Telling aufgezeigt und der Umsetzung begleitet.

 

Zielpersonen: Entscheider in den Bereichen Public Relations, Public Affairs, Internal Relations, Organisationskommunikation, Unternehmensführung und Unternehmenskommunikation.

Evaluation Kommunikationsmixe – Multi Channel Management.

Zur Evaluation von Kommunikationsmixe verfügen wir über ein modulares Tool zur Überprüfung der kommunikativen Effektivität und betriebswirtschaftlichen Effizienz.

Maßnahmen in den verschiedensten Kommunikationskanälen (TV, Print, PoS, PR, Event, E-Channels, Social Media, usw.) werden auf Wirkungsqualitäten untersucht und anhand der Kosten – Nutzen – Ratio validiert.

Es werden Potentiale und Schwachstellen im Einsatz von Kommunikationskanälen aufgezeigt und wie Budgets effizienter genutzt werden könnten.

Weitere Stichworte: Integrierte Marketing Kommunikation (IMC).

Markensemiotik

Wirkliche Marken schaffen eine obsessive, quasireligiöse, sinnlich-vorrationale Bindung. Marken schaffen Tribes, sind deren Kristallisationspunkte.

Markensubstanzen zu erforschen heißt, vor-bewußte Bedeutungsgehalte zu dechiffrieren – die von Bedeutungsschichten des Produkts bzw. der Dienstleistung und des Corporate Designs überlagert werden.

Dazu verfügen wir über ein differenziertes Forschungsmodul, das bestehende und neue Methodenbausteine der Markensemiotik verknüpft. Assoziationstechniken zur Identifikation semantischer Knoten / Netzwerke. Innovative Spieltechniken zur tieferen Analyse der Marken-Sensorik. Klassisch-projektive Erhebungstechniken.

 

 

Die  Ergebnisse werden in Brand-Vision-Workshops mit unseren Kunden überführt, um Positionierungs-und Zukunftsszenarien für die Markenführung zu erarbeiten, Brand Keys, Briefings für Corporate Designs, Corporate Semiotics, Wordings usw.

To Top